Vortrag: Klimagerechtigkeit braucht Abrüstung!

Vortrag von Jacqueline Andres von der Informationsstelle Militarisierung e. V.

Dienstag, 20.06.2023, 19.00 Uhr
EineWeltHaus München, Großer Saal
Schwanthalerstr. 80, 80336 München
U-Bahn-Station Theresienwiese

Frieden und Klimagerechtigkeit bedingen sich gegenseitig: Das Militär ist der größte institutionelle Verursacher von Treibhausgasemissionen. Die weltweite Militärlogistik, die Rüstungsindustrie sowie die laufenden Kriege verschlingen Unmengen an fossilen Brennstoffen und schaden der Umwelt langfristig. Gleichzeitig investieren die Staaten global etwa dreißig mal mehr in ihre Militärapparate, als in dringend gebrauchte Klimaschutzmaßnahmen. Die NATO behauptet, bis 2050 klimaneutral zu werden, doch ein umweltfreundliches und „klimaneutrales“ Militär kann es nicht geben. Der Vortrag zeigt auf, wie Militärapparate die Klimakrise verschärfen und wie Streitkräfte den Zugang zu Erdöl und -gas absichern und ihre Transportwege schützen. Um Frieden zu haben, brauchen wir Klimagerechtigkeit und Klimagerechtigkeit braucht Frieden.

 

In Zusammenarbeit mit:


Download

Flyer zur Veranstaltung (PDF-Dokument, ca. 355 KB)


Foto oben: US-Flugzeuge passieren die brennenden Ölfelder in Kuwait. (Foto: U.S. Air Force, gemeinfrei, Public Domain) [1991] Quelle: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2782935