Konferenz „Der tiefe Staat – oder: Wer regiert den Westen?“

lädt ein zur Konferenz:

Der tiefe Staat

– oder: Wer regiert den Westen?

Samstag, 16. November 2019, 10:30 – 17 Uhr

Naturfreundehaus Fuchsrain, Neue Straße 150, 70186 Stuttgart

Buslinie 45, Haltestelle Buchwald

Kostenbeitrag 10 Euro, ermäßigt 7 Euro

 

Vorträge und Diskussion:

Wer oder was ist der Tiefe Staat?
Ullrich Mies, Vaals, Sozialwissenschaftler, Freidenker-Verband NRW

Betreutes Denken: Medien, Think Tanks, NGOs & transatlantische Netzwerke
Hermann Ploppa, Marburg, Politologe

Ökonomische Herrschaftsverhältnisse und „Verschwörungen“ im staatsmonopolistischen Klassenstaat
Sebastian Bahlo, Frankfurt a. M., Stellv. Bundesvorsitzender des Freidenker-Verbandes

Die Transformation der Bildung
Annett Torres, Jena, Bundeskassiererin des Freidenker-Verbandes

Kampf „gegen rechts“ – vorgeschobene und reale Faschismus-Gefahren
Klaus Linder, Berlin, Geschäftsführender Verbandsvorstand des Freidenker-Verbandes

Die deutsch-zionistische Ideologie und der gefakte „Antisemitismus“
Annette Groth, Stuttgart, Mitglied des Freidenker-Beirats

NATO und EU: Militarisierung und Expansion gegen den Feind im Osten
Rainer Rupp, Saarburg, Mitglied des Freidenker-Beirats


Eine Veranstaltung des Deutschen Freidenker-Verbandes

in Zusammenarbeit mit: Ostdeutsches Kuratorium von Verbänden (OKV) e.V.,
Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde (GBM) e.V.,
Gesellschaft zur rechtlichen und humanitären Unterstützung (GRH) e.V.,
Arbeiterfotografie – Forum für Engagierte Fotografie,
Marx-Engels-Stiftung Wuppertal, Marx-Engels-Zentrum Berlin


Downloads

Veranstaltungsflyer für Konferenz „Der tiefe Staat“ ansehen oder herunterladen (PDF-Dokument, ca. 440 KB)


Beitragsbild oben: Motiv des Buches „Der tiefe Staat schlägt zu“ von Ullrich Mies (Hrsg.)