Galerie: Freidenker zum 75. Jahrestag der Befreiung

Obwohl aus bekannten Gründen die großen Kundgebungen und Feiern nicht wie geplant stattfinden konnten, haben Tausende Menschen in Berlin und ganz Deutschland dem 75. Jahrestag  der Befreiung vom Faschismus und des Sieges der Roten Armee gedacht. Natürlich waren auch Freidenker dabei. Hier einige Bilder aus Berlin, Offenbach, Frankfurt a.M. und Potsdam.

Berlin

Die Siegesfeier zum 9. Mai in Berlin-Treptow war sehr gut besucht, auch wenn das in der offiziellen Medienberichterstattung kaum eine Rolle spielte.
Vertreter des Freidenker-Verbandes aus Berlin, Thüringen und Sachsen Anhalt haben im Namen des Gesamtverbandes einen Kranz mit der Aufschrift „Dank euch, ihr Sowjet Soldaten“ niedergelegt. Oben am Ehrenmal entrollten Freidenker das Transparent „Kein Aufmarschgebiet gegen Russland“, was von anderen Besuchern mit Beifall bedacht wurde.

(Fotos: Klaus Linder, Marianne Linke)


Weitere Bilder von den Veranstaltungen zum Tag der Befreiung am 8. Mai und dem Tag des Sieges am 9. Mai in Berlin gibt es in dem Foto- und Textbericht des OKV (Ostdeutsches Kuratorium von Verbänden e.V.)

 Foto- und Textbericht des OKV von Joachim Bonatzund Helmut Holfert(PDF-Dokument, ca. 3,42 MB)


Offenbach am Main

Ein breites Bündnis aus 25 Offenbacher Organisationen beging unter Corona-Auflagen das Gedenken an den Tag der Befreiung 1945 auf dem Platz der Befreiung 1945.

(Fotos: Manfred Rössmann)

Einen Zusammenschnitt mit Bildern von der Veranstaltung in Offenbach gibt es auch als Video

(Fotos und Video: Norbert Müller):


Frankfurt am Main

An der Gedenkstätte für ermordete sowjetische Zwangsarbeiter auf dem Hauptfriedhof in Frankfurt am Main fand am 09.05.2020 ebenfalls eine Ehrung mit Beteiligung des Deutschen Freidenker-Verbandes statt. Am selben Tag gab es vor der Frankfurter Paulskirche außerdem eine Kundgebung für die Freilassung von Julian Assange.

(Fotos: Monika Krotter-Hartmann)


Potsdam

Auch Brandenburger Freidenker gedachten auf dem sowjetischen Ehrenfriedhof in Potsdam den für die Befreiung vom Faschismus gefallenen Soldaten.

(Fotos: Ralf Lux)


Beitragsbild oben: Das Blumengebinde des Deutschen Freidenker-Verbandes, Sowjetisches Ehrenmal Berlin-Treptow 9. Mai 2020
Foto: Marianne Linke