Erich Buchholz: Rechtsgewinne?

[Diese Kurzrezension erschien – leicht verändert – auch in FREIDENKER 1-12]

Die im Westen hoch gefeierten „Helden von Leipzig“, die überwiegend ungewollt und unbeabsichtigt zum Ende der DDR beigetragen hatten, erweisen sich im Nachhinein als Schlachtopfer der DDR feindlichen Politiker: Sie haben, wie alle DDR-Bürger, unter einem enormen Rechtsverlust infolge der Beseitigung der DDR zu leiden:

Das Buch von Erich Buchholz

Rechtsgewinne?
Welche Rechte gewannen die DDR-Bürger durch den Beitritt? Haben sie Rechte verloren?

erscheint wegen starker Nachfrage in zweiter Auflage.

In diesem Buch weist der Autor an Hand der in beiden deutschen Staaten geltend gewesenen Gesetze unbestechlich und unwiderlegbar nach, in welch gewaltigem Umfang die DDR-Bürger infolge des „Beitritts zum Geltungsbereich des Grundgesetzes“ Rechte verloren, die ihnen die Rechtsordnung der DDR gewährte.

Dieser enorme und massive Rechtsverlust wirkt nicht nur gegen die DDR-Bürger, die den Beitritt erlebten, sondern wirkt sich wegen des Andauerns des Rechtsverlustes auch auf die Kinder und Kindeskinder der DDR-Bürger aus.

Rechtsverluste sind – insbesondere in der BRD – stets mit erheblichen finanziellen Einbußen verbunden. Die durch den Beitritt ausgelösten beträchtlichen Rechtsverluste dürften sich insgesamt auf Millionen- oder gar Milliardenbeträge belaufen.

Buchtitel: Rechtsgewinne?
Autor: Erich Buchholz
Jahr: 2010

ISBN: 978-3-939828-54-9

Bestellung direkt beim Verlag:

Viljo Heinen, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Tel. (030) 47380259
Webseite: http://bit.ly/wdxFfo 

oder über

Lehmanns Media GmbH, Hardenbergstraße 5, 10623 Berlin
Mail: info@lehmanns.de
Tel.: (030) 6179110

Weitere Publikationen von Erich Buchholz

  • ”Unrechtsstaat DDR? – Rechtsstaat BRD?”, [[edition ost]], Berlin 2006, ISBN 978-3-360-01077-3.
  • ”Siegerjustiz? Politische Strafverfolgung infolge der Deutschen Einheit”, [[Kai Homilius Verlag]], Berlin 2003.
  • ”Dem Unrecht wehren”, Kai Homilius Verlag, Berlin 2006.
  • ”Rechtsbetrachtungen von LINKS”, Kai Homilius Verlag, Berlin 2007.
  • ”Strafrecht im Osten”, Kai Homilius Verlag, Berlin 2008.
  • ”Überwachungsstaat. Die Bundesrepublik und der „Krieg gegen den Terror“”, Kai Homilius Verlag, Berlin 2009.
  • ”Totalliquidierung in zwei Akten. Juristische Annexion der DDR”, Kai Homilius Verlag, Berlin 2009.
  • ”1949 – hier eine Verfassung, dort ein Grundgesetz”, Kai Homilius Verlag, Berlin 2009.
  • ”DDR-Recht unter dem Bundesadler”, Kai Homilius Verlag, Berlin 2010.
  • ”Rechtsgewinne? : Welche Rechte gewannen die DDR-Bürger durch den Beitritt? Haben sie Rechte verloren?”, Verlag Wiljo Heinen, Berlin 2010, ISBN 978-3-939828-54-9.
  • ”Anspruch und Wirklichkeit. Wie der Bundesbürger den Rechtsstaat erlebt”, edition ost, Berlin 2010, ISBN 978-3-360-01817-5

Bild: https://pixabay.com/de/users/AJEL-676477/ Edward Lich