Nachruf auf Ramsey Clark

Nachruf auf den edlen Kämpfer

Ramsey Clark

(18.12.1927 – 09.04.2021)

Von Vladimir Kršljanin

Belgrad, 10. April 2021

Ramsey Clark, Co-Vorsitzender des Internationalen Komitees „Slobodan Milošević“ ist am Abend des 9. April 2021 in New York im Alter von 93 Jahren verstorben.

Ramsey war einer der brillantesten und ehrlichsten Amerikaner unserer Zeit, ein Mann, der das Gesicht und die Seele Amerikas rettete, indem er die Opfer der US-Aggressionen auf der ganzen Welt verteidigte.

Er hat die letzten fünf Jahrzehnte seines Lebens diesem edlen Kampf gewidmet. Wir, die Serben, hatten die Ehre, dies in vollen Zügen zu spüren, und wir werden ihn für immer als einen unserer größten Freunde in Erinnerung behalten.

Während der Aggression 1999 gegen unser Land hat Ramsey Clark ein Volkstribunal organisiert, das die Verbrechen der NATO verurteilt und die Abschaffung der NATO gefordert hat. Ramsey traf Slobodan Milošević, als Milošević 1999 Präsident war, und später, im Jahr 2001, als er in Den Haag inhaftiert war. Ramsey kam am 28. Juni 2001 auf unsere Bitte hin nach Belgrad, um die Auslieferung von Slobodan Milosevic zu verhindern. Leider verspätete er sich um ein paar Stunden, weil der serbische (und pro-USA-) Botschafter in Washington Milan St. Protić sich weigerte, ihm ein Visum auszustellen. Ramsey sprach am 29. Juni 2001 auf einer großen Kundgebung in Belgrad vor dem Parlamentsgebäude, organisiert von der Sozialistischen Partei Serbiens.

Er kam auch zu einem traurigen Anlass im Jahr 2006 nach Belgrad, um bei der Beerdigung von Slobodan Milošević zu sprechen: „Die Geschichte wird beweisen, dass Milošević im Recht war. Anklagen sind nur Anklagen. Das Tribunal hatte keine Beweise.“ Zum letzten Mal kam er 2009 auf unsere Einladung nach Belgrad, um auf der Volkskundgebung auf dem Platz der Republik anlässlich des 10. Jahrestages der NATO-Aggression zu sprechen. Es war ein kalter Abend am 24. März 2009 in Belgrad, und Ramsey, damals 82 Jahre alt, hatte keinen Mantel mit auf die Reise genommen. Er kletterte auf die Bühne und zog zwei Jacken an.

Bewundernswerte menschliche Bescheidenheit, Einfachheit und Wärme, ein enorm gelehrter Jurist und talentierter Redner, dazu ein charmanter texanischer Akzent – das war Ramsey – aus der Zeit, als er als junger Beamter in der Kennedy- und Johnson-Administration tätig war, und 1967-69 als Justizminister (Generalstaatsanwalt). Später kämpfte er gegen alle US-amerikanischen Kriege, von Vietnam bis heute, einschließlich der letzten drei Jahrzehnte als Gründer des Internationalen Aktionszentrums, sowie zwei Jahrzehnte als Co-Vorsitzender des Internationalen Komitees „Slobodan Milosevic.“

Ramsey Clark erhielt die Ehrendoktorwürde der Belgrader Universität und wurde mit dem höchsten serbischen Orden, dem „Sretenski Orden“, ausgezeichnet.

Es war eine große Freude und Ehre, mit einem so unvergesslichen, engagierten und großartigen Mann befreundet zu sein und zusammenzuarbeiten.

Vladimir Kršljanin ist Sekretär des Internationalen Komitees „Slobodan Milošević”
und Mitglied des Exekutivbüros der Weltunion der Freidenker

Quelle der englischen Übersetzung: https://milosevic.co/1058/vladimir-krsljanin-the-noble-fighter-ramsey-clark/


Kundgebung am Platz der Republik, Belgrad, 24. März 2009

Ramsey Clark, Velko Valkanov, Spasoje Smiljanic
Klaus Hartmann

Beitragsbild oben: Ramsey Clark und Slobodan Milošević
Quelle: ICSM