Erklärung der GBM zum 60. Jahrestag des Beitritts der Bundesrepublik zur NATO

Die Bundeswehr feiert am 9. Mai im Palais am Funkturm den 60. Jahrestag des NATO-Beitritts der Bundesrepublik mit einem Ball. In der Wahl dieses Termins spiegelt sich die geschichtsrevisionistische Wende der Bundesregierung wider, die es ablehnt, eigene Aktivitäten zum 70. Jahrestag der Befreiung Deutschlands und Europas vom Faschismus zu organisieren und durchzuführen. Es ist gleichzeitig eine Provokation an die Adresse der Antihitlerkoalition, insbesondere an Russland, eine solche Veranstaltung am 9. Mai, dem Tag des Sieges durchzuführen.

Weiterlesen …

Freidenker-Brief 3-2015: 8. Mai 2015 – 70 Jahre „Tag der Befreiung“

Der Deutsche Freidenker-Verband veröffentlicht in seiner Verbandszeitschrift „Freidenker“ Nr. 1-15 (März 2015) seine Erklärung „70 Jahre nach der Befreiung vom Faschismus – Deutschland braucht eine grundlegend andere Außenpolitik: Verständigung statt Konfrontation“
Ferner hat der Verbandsvorstand beschlossen:
– Der Deutsche Freidenker-Verband unterstützt den Aufruf des Berliner Aktionsbündnisses „70 Jahre Tag der Befreiung“ zur Demonstration am 10. Mai 2015
– Der Deutsche Freidenker-Verband begrüßt die Beschlüsse der Aktionskonferenz des „Friedenswinters 2014/15“ am 14. März 2015 in Frankfurt am Main.

Weiterlesen …

Verständigung statt Konfrontation

Beschluss des Verbandsvorstandes des Deutschen Freidenker-Verbandes vom 28./29.03.2015
Die heutige Weltlage beschwört Vergleiche mit den beiden Weltkriegen herauf. In weiten Teilen der Welt erleben wir imperialistische Einmischung und Kriege in Serie. Deutsche Regierungen ermächtigen sich, anderen Nationen Vorschriften zu machen, wirtschaftlichen und diplomatischen Druck auszuüben und selbst bis zur Androhung und Anwendung militärischer Gewalt zu gehen. NATO und EU vereinnahmten ein osteuropäisches Land nach dem anderen. Die „Partnerschaft mit Russland“ schlug in offene Konfrontation um.

Weiterlesen …