I  Home Login
Publikationen von Freidenkern
Erich Buchholz: Rechtsgewinne? Drucken E-Mail

Die im Westen hoch gefeierten „Helden von Leipzig“, die überwiegend ungewollt und unbeabsichtigt zum Ende der DDR beigetragen hatten, erweisen sich im Nachhinein als Schlachtopfer der DDR feindlichen Politiker: Sie haben, wie alle DDR-Bürger, unter einem enormen Rechtsverlust infolge der Beseitigung der DDR zu leiden:

Das Buch von Erich Buchholz

Rechtsgewinne?
Welche Rechte gewannen die DDR-Bürger durch den Beitritt? Haben sie Rechte verloren?

erscheint wegen starker Nachfrage in zweiter Auflage.

In diesem Buch weist der Autor an Hand der in beiden deutschen Staaten geltend gewesenen Gesetze unbestechlich und unwiderlegbar nach, in welch gewaltigem Umfang die DDR-Bürger infolge des „Beitritts zum Geltungsbereich des Grundgesetzes“ Rechte verloren, die ihnen die Rechtsordnung der DDR gewährte.

Dieser enorme und massive Rechtsverlust wirkt nicht nur gegen die DDR-Bürger, die den Beitritt erlebten, sondern wirkt sich wegen des Andauerns des Rechtsverlustes auch auf die Kinder und Kindeskinder der DDR-Bürger aus.

Rechtsverluste sind – insbesondere in der BRD – stets mit erheblichen finanziellen Einbußen verbunden. Die durch den Beitritt ausgelösten beträchtlichen Rechtsverluste dürften sich insgesamt auf Millionen- oder gar Milliardenbeträge belaufen.

Buchtitel: Rechtsgewinne?
Autor: Erich Buchholz
Jahr: 2010

ISBN: 978-3-939828-54-9 

Bestellung direkt beim Verlag:

Viljo Heinen, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
Tel. (030) 47380259
Webseite: http://bit.ly/wdxFfo 

oder über

Lehmanns Media GmbH, Hardenbergstraße 5, 10623 Berlin
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: (030) 6179110

Weiterlesen...
 
Solon von Athen und die Entdeckung des Rechts Drucken E-Mail
Ein Stück pionierhafte philosophisch-historische Forschung ist das zur Frankfurter Buchmesse 2009 erschienene Werk des Freidenkers Wolf-Dieter Gudopp "Solon von Athen und die Entdeckung des Rechts". Das Buch ist keine einfache populärwissenschaftlich Lektüre. Zum Inhalt heißt es in der Ankündigung des Verlags Königshausen & Neumann:

Solon war ein bedeutender Gesetzgeber und politischer Reformator. Ein Jahr lang stand er, ausgestattet mit allen nötigen Vollmachten, an der Spitze seiner Stadt. Seine praktisch-politische Tätigkeit hat er mit grundsätzlichen Überlegungen vorbereitet, begleitet und bilanziert. Diese in poetischer Form vorgetragenen Reflexionen, die uns zum Teil überliefert sind, haben Epoche gemacht. Solon ist die erste große Figur der Geschichte, die Politik und Wissenschaft konsequent miteinander verbindet, die politische Strategie theoretisch konzipiert und den politischen Kosmos gemäß den gegebenen Bedingungen realistisch modelliert. Seine große Entdeckung: Das Recht, die díke, ist die objektiv-reale Macht, die die labile Gleichgewichtsdynamik der Polis in einer selbst-organisierenden permanenten Erneuerung reguliert. Verletzungen der ordnenden und erhaltenden rechten Maß-Verhältnisse geschehen unvermeidlich; ebenso unvermeidlich „rächt sich“ díke mit gesellschaftlichen Krisen und Verwerfungen. Die Solonische Polito-logie ist Dikelogie, ist Wissen um die Wirkungsweise des Rechts. Die vorliegende Solon-Monographie erschließt den Gedanken vor allem durch eine gründliche Lektüre der dichterischen Fragmente. Deren Interpretation geht mit einer Einführung in die griechische Archaik einher – und selbstverständlich mit einer ausführlichen Vorstellung der Solon vorangehenden und mit ihm verflochtenen Gedankenwelten Homers und Hesiods.

ISBN: 978-3-8260-4119-8
Einband: geheftet
Preisinfo:  € 49,80
Seitenzahl: 384
Erscheinungsjahr: 2009
 
Karl Marx in unserer Zeit Drucken E-Mail
Von dem Freidenker Lorenz Knorr gemeinsam mit Walter Tschapek erscheint zur Frankfurter Buchmesse 2009 das Buch "Karl Marx in unserer Zeit".

Zum aktuellen Nutzen einer heutigen Karl Marx-Lektüre heißt es in der Ankündigung des VAS - Verlag für akademische Schriften:
Die globale Krise des Kapitalismus erinnert an die vorherige: Faschismus in Deutschland und den von ihm ausgelösten Zweiten Weltkrieg! Heute ist globale Verelendung das bisherige Ergebnis! Soll das so weitergehen? Oder existieren grundsätzlich andere, nämlich humane Lösungen, die praktikabel sind? Karl Marx weist in seinen „Frühschriften“ den Weg zur Emanzipation. Nicht nur Repräsentanten der Arbeiterbewegung orientieren sich heute an Karl Marx und seinem Hauptwerk „DAS KAPITAL“. Man kann also etwas tun gegen die Inhumanitäten der Spekulanten und Profitjäger. Dieses Buch gibt Auskunft über Karl Marx und Möglichkeiten in unserer Zeit.
ISBN :       978-3-88864-462-7
Einband :      Paperback
Preisinfo :      14,00 Eur[D] / 14,40 Eur[A] / 28,00 CHF UVP
Seitenzahl: 256
Erschienen :       1. Auflage 30.09.2009
 



 DFV Selbstverständnis

 DFV-Freidenkerbrief abonnieren

 Mitglieder werden im DFV

Aktuelle Ausgabe des Verbandsorgans

freidenker-17-01

Zum aktuellen Heft

Kampagnen

junge Welt - Dein Abo fehlt!

jwlogo2

link http://www.jungewelt.de/aktion

 
Nein zur Nato

Banner Nein zur Nato

link http://www.neinzurnato.de

 

Bücher

Bildung ist Menschenrecht
Zu erwerben (auf Rechnung)
zum Preis von 5,00 Euro.
Bestellung E-Mail: abo@freidenker.de

Veranstaltung

 

Linker Liedersommer auf der Burg Waldeck 2017

Linker Liedersommer auf Burg Waldeck vom 23. bis 25. Juni 2017 - Die Veranstaltungswebseite und ein Rückblick ist auf http://www.linker-liedersommer-waldeck.de für Euch erreichbar. Organisiert Euch Eure Mitfahrgelegenheit.

 

Partnerorganisationen im Ausland

Weltunion der Freidenker

Freidenkerbund Österreichs

Association des Libres Penseurs de France

Associazione Nazionale del Libero Pensiero “Giordano Bruno”

Freethinker of Luxembourg - Libre Pensée Luxembourgeoise - Luxemburger Freidenker



Copyright © 2017 Deutscher Freidenker-Verband e.V.. Alle Rechte vorbehalten.