Video: Klaus Hartmann im Kreuzverhör bei Dr. Seltsam 2018

Video der Arbeiterfotografie von der Veranstaltung „Die Welt und der Rest“ (Klaus Hartmann bei Dr. Seltam) am 14.01.2018 in Berlin

Realsatire – auch wenn die Lage ernst ist… Was war (2017) und was ist los in der Welt? Was ist los in der Friedensbewegung? Ziele, Bündnisse und Störmanöver, Spaltungsversuche. Der Vorsitzende des Deutschen Freidenker-Verbandes, Klaus Hartmann, steht für ebenso glasklare wie knallharte Argumente und für den Austritt aus der NATO. Kündigungsfrist: 1 Jahr. Im Aufruf der von Deutschem Freidenker-Verbandes und Bundesverband Arbeiterfotografie initiierten Kampagne, die von 60 Organisationen mit getragen wird, heißt es: „NATO-Vertrag kündigen! Das kann der Bundestag beschließen, denn ‚jede Partei [kann] aus dem Vertrag ausscheiden, und zwar ein Jahr, nachdem sie der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika die Kündigung mitgeteilt hat‘. So heißt es im Nordatlantikvertrag in Artikel 13. Deutschland darf nicht länger Mitglied in einer Organisation bleiben, die von der Politik des US-Imperialismus, der Hauptgefahr für den Weltfrieden, dominiert wird. Deutschland muss neutral werden.“ (arbeiterfotografie.com/NATOraus)

Traditioneller Auftritt – am Sonntag, dem 14. Januar 2018 im Rahmen des Luxemburg-Liebknecht-Lenin-Gedenkens bei Dr. Seltsam im Brauhaus Südstern.

Link zum Video bei YouTube: https://youtu.be/LCjuKs7K70E


Foto: Screenshot aus dem Video, © by arbeiterfotografie.com